Termine

Samstag, 25.11.17       Tag der offenen Tür von 9.30 - 12.00 Uhr

Montag, 27.11.17          18.30 Uhr Elternabend zur Potenzialanalyse und Berufsorientierung 8er Klassen

Freitag, 01.12.17          1. Elternsprechtag von 13.30 - 18.00 Uhr

Betriebspraktikum der 9er Klassen vom 04.12. - 22.12.2017

Dienstag, 19.12.17       Wandertag

Freitag, 22.12.17          Weihnachtsfeier der SV

Weihnachtsferien vom 23.12.2017-07.01.2018

 

 

 

Die neuen Busfahrpläne für das Schuljahr 2017/18 finden Sie unter "Downloads" oder unter 

http://www.weser-egge-bus.de/fileadmin/images/web/Schulfahrplaene/Nieheim_Realschule.pdf

 

 

                          Aktuelles aus dem Schulleben

SV spendet 350 € für die Äthiopienhilfe

Die Schülervertretung der Realschule Nieheim spendet 350 Euro an die Äthiopienhilfe in Steinheim. Der Verein „Äthiopienhilfe Steinheim“ unter Leitung von Dr. Bernhard Nalbach setzt sich unermüdlich, kreativ und nachhaltig für Menschen in Äthiopien ein. „Das finden wir wichtig und gut. Deshalb wollen wir das sehr gerne unterstützen“, sagt Lena Wöstefeld, Schülersprecherin der Nieheimer Realschule.

Nicht nur mit Geld, Kleidung, medizinischer Hilfe, sondern auch mit ihrem Wissen und ihrem großen Einsatz unterstützen die Mitglieder des Steinheimer Vereins „Äthiopienhilfe“die Menschen vor Ort. Sie waren bereits zum wiederholten Mal in dem afrikanischen Land, das zu den ärmsten Ländern der Welt zählt. Alle Kosten, die bei ihrem Einsatz in Äthiopien entstehen, wie Hin- und Rückflug oder Unterkunft, tragen die Steinheimer Mediziner natürlich selbst. Die Peter-Hille-Schule Nieheim unter der Leitung von Rektor Thomas Novian richtete bereits im Schuljahr 2015/16 einen Spendenlauf für die Äthiopienhilfe aus, bei dem die 430 Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrer rund 17.000 Euro erliefen und für den Verein spendeten. „Das war eine tolle Aktion, die wir in diesem Schuljahr wiederholen werden. Wir freuen uns, dass wir die Mediziner um Dr. Nalbach in ihren Bemühungen für die Menschen in Äthiopien unterstützen können“, erklärt Schulleiter Thomas Novian.

 

 

Projekt zu Peter Hille

In diesem Jahr hat unsere Peter-Hille-Schule 50-jähriges Jubiläum. Deswegen haben wir Schüler aus der Klasse 7c uns während eines Projekts zu Anfang dieses Schuljahres mit PETER HILLE beschäftigt, dem Dichter, nach dem unsere Schule benannt wurde.

Dafür sind wir unter anderem nach Erwitzen gefahren und haben sein Geburtshaus, das „Peter Hille Haus“, besichtigt. Dort haben wir mit einem Forscher gesprochen, der ein dickes Buch über das Leben dieses Dichters geschrieben hat, und haben eine Menge über Peter Hille erfahren. 

Wir durften uns das Haus von Peter Hille genauer anschauen und haben dabei auch eine

Rallye gemacht. Die hat uns sehr gefallen und eine kleine Belohnung haben wir auch bekommen. Unsere Lehrerin Frau Reschke hat uns den Auftrag gegeben, unsere Treppen mit Sprüchen zu verschönern. Dafür haben wir Sinnsprüche, so genannte Aphorismen, von Peter Hille und von anderen Dichtern herausgesucht, die uns gefallen haben.

Wir haben sie auf bunte Pappstreifen übertragen und diese an unseren Treppenstufen befestigt, so wie wir es auch im Peter Hille-Haus sehen konnten. Während des Projekts wurde viel fotografiert, alle Bilder werden am Ende 'gerendert', d.h. aus allen Bildern wird ein riesiges Portrait von Peter Hille zusammengestellt und auf eine Fahne gedruckt, die dann unserer Schule überreicht werden wird.

 

 

Verabschiedung in den Ruhestand

Manche Lücken sind nur schwer zu schließen. Mit Urkunde in den Ruhestand verabschiedet wurden die beiden Lehrkräfte Lydia Lücking-Kukla und Hermann Grohmann der Realschule Nieheim zum Schuljahresende. Deutsch ist das Fach, welches Her Grohmann eigentlich unterrichtet, doch als ein Techniklehrer in Nieheim gebraucht wurde, sprang Herr Grohmann ein und hat danach jahrelang den Technikunterricht erfolgreich geleitet. Mit den umliegenden Firmen hat er viele Kooperationen aufgebaut und weitergeführt (Spier und Phoenix Contact), die auch dazu beitrugen, dass viele SchülerInnen dort eine Lehrstelle aufnehmen konnten. Zu seinem Erbe gehört auch eine Baumbank, die er mit dem Technikkurs bei den Projekttagen 2016 gebaut hat und den

                                                                                                        SchülerInnen noch in vielen Jahren als Ruheplatz

                                                                                                        dienen wird.

 

Frau Lücking-Kukla kam im Jahre 1982 an die Schule und war dort 35 Jahre tätig. Sie war immer eine konstruktiv streitbare Kollegin, wenn es um schulpolitische Angelegenheiten ging. Besonders künsterlisch hat sie die Schule durch zahlreiche Gemälde und Aktionen gestaltet. Deutlich hervorgeragt hat dabei eine Ausstellung zu Peter Hilles Aphorimen. Ihr Hauptarbeitsfeld lag aber in der Berufswahlvorbereitung, die Frau Lücking Kukla gemeinsam mit Frau Stein aufgebaut hat. In den letzten 20 Jahren hat kein Schüler die Schule ohne Abschluss oder den Besuch einer weiterführenden Schule verlassen.

 

Die Peter-Hille-Schule dankt beiden Kollegen für die hervorragende Arbeit und wünscht einen gesunden und glücklichen Ruhestand.

Ehrungen für besondere Leistungen

Es ist schon eine feste Einrichtung, dass zu Ende des Schuljahrs die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 zu besonderen Ehrungsveranstaltung im Pausenzentrum zusammenkommen. Am 14. Juli versammelten sich die Klassen des fünften bis zehnten Jahrgangs mit ihren Klassenlehrern, dort. Frau Reschke-Obare und Frau Backhausen moderierten an diesem Tag die Veranstaltung der besonderen Art. Geehrt wurden Schülerinnen und Schüler, die sich durch besonderes soziales Engagement hervorgetan haben, indem sie ungefragt und aus eigenem Antrieb Aufgaben oder Ämter für die Klassen- oder Schulgemeinschaft übernommen haben.

Die Kinder, die oftmals durch ihre Ernennung überrascht wurden, bekamen Urkunden und ein Buchgeschenk. Wichtig ist bei dieser Veranstaltung, dass Leistungen honoriert werden, die man aus keinem Zeugnis herauslesen kann, da Schulnoten ja letztendlich nur Ziffern sind, die nur wenig über Charakter, Talent und Moral preisgeben.

Allerdings gab es natürlich auch für das beste Zeugnis der Schule und die jeweils besten Zeugnisse der einzelnen Jahrgänge eine Urkunde und einen Buchpreis. Und um alle anderen zu motivieren, wurden auch diejenigen mit dem jeweils größten positiven Notensprung jedes Jahrgangs geehrt. Am Ende standen fast 30 Kinder mit ihren Urkunden und Preisen auf der Bühne.

Abschluss an der Peter-Hille-Schule

Endlich Abschlusszeugnisse, endlich Sommer, endlich Ferien: Der zehnte Jahrgang der Peter-Hille-Schule hat am Freitag, den 07.07.2017 seinen Abschied von der Realschule in Nieheim gefeiert. Auch wenn den meisten Abschluss-schülern die Freude über die erreichten Abschlüsse ins Gesicht geschrieben stand, kamen so manchem auch die Tränen bei dem Gedanken, dass diese Gemeinschaft ein letztes Mal zusammen ist.

Sportfest der SV trotz Wetterkatastrophe ein Erfolg

Normalerweise sollte das Sportfest am 10.07.2017 auf dem Rasenplatz stattfinden, doch unwetterartige Regenfälle zwangen die beiden SV Lehrer Dieter Müller und Melanie Brautlecht zur Umplanung. Gemeinsam mit dem SV-Team wurde beschlossen, das gesamte Sportfest in der Turnhalle zu veranstalten, Schnell wurde der Spielplan geändert, ein Staffellauf ausgedacht, und schon konnte das Turnier starten. Die Stimmung in der Halle war grandios und in vielen packenden Spielen wurden die Jahrgangssieger ermittelt. Bei den 5/6er Klassen siegte die 6b, bei den 7/8er Klassen hatte die 8b die Nase vorn und bei den 9/10er Klassen siegte die 9b. Für die nächsten Jahre muss um die Weiterführung des Sportfestes nicht gebangt werden, denn allen war anzumerken, dass dieses Sportfest viel zum Gemeinschaftsgeist der Schule beiträgt.

Actiontag der 10er-Abschlussschüler

Zum Ende des Jahres haben sich die 10er-SchülerInnen würdig von ihren Mitschülern und Lehrern verabschiedet. Am 04.07.2017 fand nun schon zum vierten Mal der „Actiontag“ statt, an dem sich Schüler und Lehrer in spaßigen und spannenden Wettkämpfen miteinander duellierten. Beim Sackhüpfen, Schubkarrenrennen, Bobbycarrennen und Mehlpusten hatten alle ihren Spaß und die 10er zeigten zum Ende nochmals, dass sie Veranstaltungen sinnvoll planen und durchführen können.

Aufführung der Theater-AG

Am Mittwoch (05.07.2017) lud die Theater-AG zu einer kleinen Theateraufführung in die Aula ein. 19 SchülerInnen und Schüler zeigten die während des Halbjahres eingeübten lustigen Sketche. Ein besonderes Highlight war die an "Aschenputtel" angelehnte Aufführung von "Aschenbrödel", die durch einfache aber prägnante Sätze für viel Heiterkeit sorgte. Bei den Darbietungen konnten auch die Kinder aus der internationalen Klasse ihr Können und schauspielerisches Talent zeigen - ein gutes Beispiel für gelungene Integration!

Tischtennis - Schulmeisterschaft

Eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl hatte sich am 30.5. mittags ind der Sporthalle eingefunden, um die Tischtennis-Schulmeister 2017 zu ermitteln. Gespielt wurde in insgesamt vier Klassen. Die stärkste Beteiligung gab es in der Klasse 4/6 zu verzeichnen, wo Jungen und Mädchen in einer gemischten Spielklasse antraten.Nach spannenden, zum Teil aufregenden Kämpfen in den Vorrundengruppen standen nach über 2 Stunden Spielzeit die Viertelfinalisten fest.

The Big Challenge

The Big Challenge – die drei 6. Klassen hatten sich im Mai der Herausforderung gestellt und ernten jetzt die Früchte ihrer Bemühungen: ein dickes Paket mit Preisen - Schülerkalender, Poster, Fahnen, Rätselhefte, … - für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler wartet auf den Tag der Preisverleihung, um jedem als Ansporn, dort auch im nächsten Jahr wieder mitzumachen, eine Anerkennung mit auf den Weg zur „Big Challenge“ 2018 zu geben.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich wacker geschlagen und die/der Schulbeste ist gleichzeitig auch mit unter den besten 1 % ALLER Teilnehmer/innen deutschlandweit. Insgesamt waren in ganz Europa 636.782 Mädchen und Jungen von Klasse 5 – 10 mit am Start, davon in Deutschland 270.409 und in NRW 75.343 .

Von unserer Schule waren 82 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen angemeldet und 79 davon haben sich an den 45 Fragen in 3 Schwierigkeitsstufen 45 Minuten lang die Köpfe „heiß“gearbeitet. Es gab 350 Punkte zu erreichen und allein 22 unserer Teilnehmer/innen liegen mit ihrer erreichten Punktzahl über dem bundesweiten Durchschnitt und 17 davon über dem NRW-Durchschnitt .

Alle unsere Schülerinnen und Schüler sind mit ihrer erreichten Punktzahl unter den oberen 37 % aller Teilnehmer/innen in Deutschland.

Besonders erwähnenswert: Einer unserer internationalen Schüler ist mit unter den besten 10 unserer Schule.

Allen Teilnehmern: Herzlichen Glückwunsch.

 

Besuch der Zeche Zollverein in Essen

Am 30.05 besuchte die Klasse 8a die Zeche Zollverein, um das Thema "Industriealisierung" aus dem Geschichtsunterricht zu vertiefen.

Das UNESCO-Welterbe Zollverein gilt heute als das Wahrzeichen der Industriekultur und Zentrum der Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet. Bis 1986 wurden auf der Zeche Zollverein insgesamt 240 Millionen Tonnen Kohle abgebaut. Über und unter Tage waren bis zu 8.000 Bergleute rund um die Uhr beschäftigt. Mitte des 20. Jahrhunderts entstand die Kokerei in Anbindung an den Schacht XII der Zeche Zollverein und produzierte bis zu 8000 Tonnen Koks pro Tag. Mit zwei interessanten Führungen nahmen die SchülerInnen der 8a viel Wissen über die Arbeit unter Tage mit.

Finaaale!!! Unsere Cheerleader sind dabei!

Am 13.05.2017 fand im Bochumer Stadionring ein beachtenswerter Tanz- Auftritt zweier Cheerleaderteams der Peter-Hille-Schule statt. Viele Tanzgruppen aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen nach Bochum, um an der Landesmeisterschaft „Tanzende Schulen 2017“ teilzunehmen.
 

Die Golden Sharp Cheerleader (Klasse 8-9) und die Silver Sharp Cheerleader (Klasse 5-6) der Nieheimer Realschule nahmen ebenfalls teil. Am Ende kannte der Jubel keine Grenzen, denn die Golden Sharps haben sich für das große Bundefinale qualifiziert.

Großer Auftritt der Cheerleader in Duisburg

Am 14.03. machten sich die Cheerleader der Realschule Nieheim auf den Weg nach Duisburg, um dann am darauffolgenden Tag dort bei der bundesweit größten Tanzveranstaltung teilzunehmen. Nach der Zugfahrt bezogen wir unsere Zimmer in dem Sportpark Duisburg. Anschließend fand ein gemeinsames Picknick statt, um sich für die Generalprobe zu stärken.Da Frau Maaßen die Sporthalle gemietet hatte, konnte der letzte Feinschliff vor dem großen Auftritt folgen. Mit einem gemeinsamen Besuch in einem italienischem Restaurant ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Am nächsten Morgen ging es weiter zu dem großen Event. Mit viel Aufregung und großem Eifer waren alle Mädchen dabei. Wir ernteten für unseren Auftritt viel Applaus und Zugaberufe, die uns glücklich machten. An dieser Stelle möchten wir uns noch bei Frau Rähse bedanken, die uns bei der Fahrt unterstützte.

 

The Big Challenge - Die große Englisch-Herausforderung

Wie schon im letzten Jahr stellten sich auch am 4. Mai wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule dieser Herausforderung und saßen für 45 Minuten über den Aufgaben dieses Englisch-Wettbewerbs.Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a, 6b und 6c haben sich während der letzten Monate immer wieder auf die Aufgabentypen vorbereitet, die man im Internet auf der Webseite dieses Wettbewerbs findet und zum Üben nutzen kann. Der Big Challenge-Wettbewerb findet jährlich statt und es nehmen europaweit Schülerinnen und Schüler daran teil, allein in Deutschland waren es im letzten Jahr weit über eine Viertelmillion.

Am Ende warten Urkunden oder sogar auch Preise, die während einer gemeinsamen kleinen Feier überreicht werden.

Olle Meh - Bunte Karnevalsfeier der SV

Lange schallte kein „Olle Meh“ mehr durch das Gebäude der Peter-Hille-Schule, doch die SV hat es mit einer tollen Karnevalsfeier  geschafft, dass das närrische Treiben nun wieder ein fester Bestandteil im Schulleben sein wird. Unter der Leitung von Pascal Fischer, Henrik Lins und Ole Petersmeier wurde ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Klamauk geboten, bei dem alle SchülerInnen des Ganztags teilnahmen und großen Spaß hatten. Weitere Fotos zeigt euch der Link.

Technikkurs baut Puppenhaus für Kindergarten

Im Technikunterricht haben die Schülerinnen und Schüler der Peter-Hille-Schule Puppenhäuser aus Sperrholz gebaut. „Das ist eine Aufgabe zum Thema Erstellen eines Bauprojektes“, erklärt Techniklehrer Hermann Grohmann. Die Aufteilung und der Häuser wurde von den Gruppen selbst gestaltet. „Unser Team hat sich für eine einfache Möblierung entschieden, die zum Spielen anregt, aber auch Platz für rege Phantasie lässt“, bemerkt Bastian Lins. „Andere Teams haben sich Gedanken um Vorhänge und Teppichboden gemacht“, ergänzt Niklas Kleinebekel. „Die Arbeit hat uns großen Spaß gemacht, wir freuen uns, damit die Kleinen im Kindergarten beglücken zu können, bestätigt Eric Backhaus. Andere Gruppen haben die Kindergärten in der Umgebung mit ihrem Haus beschenkt.Viel

                                                                                  Spaß beim Spielen wünscht der Technikkurs.

Olle Meh an unserer Schule - Karneval

 

Am Donnerstag, den 23. Februar 2017 findet die Karnevals-Feier der Peter-Hille-Schule in der Sporthalle statt. Die Feier beginnt um 13.00 Uhr und endet um 15.00 Uhr. Es feiern die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7, also alle, die im Ganztag unterrichtet werden. Wir freuen uns, wenn ihr in tollen Kostümen und gut gelaunt zur Feier erscheint.

Die Karnevals-Feier ist offen für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule, auch die Karnevalisten der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 sind eingeladen und herzlich willkommen.

Verkleidung ist erwünscht. Bitte bringt auf jeden Fall eure Hallenturnschuhe mit – denn nur mit Turnschuhen kommt ihr in die Halle.

10er- Schüler besuchen Gedenkstätte Bergen-Belsen

Geschichte und Zeitgeschichte verstehen, das ist der Peter-Hille-Schule in Nieheim ein wichtiges Anliegen. Und so stellen sich die Lehrer und Schüler immer wieder auch brisanten Themen - wie jetzt dem Holocaust. Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Der Holocaust - Das Verbrechen eines Volkes" besuchte die Klasse 10a der Realschule Nieheim für einen Tag die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers  „Bergen Belsen“. Der Geschichtsreferendar Sven Rönnike hat die Fahrt organisiert und durchgeführt.

Vorlesewettbewerb der 6er - ein toller Erfolg!

Am 14.12.2016 fand der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Im November wurden bereits die Klassensieger ermittelt. Karl Oberländer (6a), Marleen Beineke (6b) und Timo Schütze (6c) konnten sich in ihrer Klasse durchsetzen und sind somit gegeneinander angetreten.

PoetrySlam - Workshop

Am Mittwoch, den 07.12.2016, fand für die SchülerInnen der neunten Klasse ein Poetry-Slam-Workshop statt. Was ist ein Poetry Slam? Poetry Slam (deutsch: Dichterwettstreit) ist ein literarischer Vortrags-wettbewerb, in dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Bewertet werden sowohl der Inhalt der Texte als auch die Art des Vortrags.

Dieser Workshop sollte dazu dienen, eigene Texte zu kreieren, mit Sprache zu experimentieren und die eigene Schreibfähigkeit auszubauen. Dazu konnten wir den Trainer Karsten Strack gewinnen, der sich bereits seit 1999 im Bereich des Poetry-Slam etabliert hat. Am Dienstag (13.12.2016) fahren wir zum "Kult-Slam" in der Kulturwerkstatt Paderborn und im Februar 2017 starten wir unseren "Schul-Slam"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter-Hille-Schule