Termine

 

 

 

Mo. 19.02.- Fr. 23.02.18          Anmeldungen neue 5er

Dienstag, 27.02.18      Lernstand 8er Deutsch

Donnerstag, 01.03.18  Lernstand 8er Englisch

Samstag, 03.03.18      Tag der offenen Betriebstür (Abtei Marienmünster) 8er

Dienstag, 06.03.18       Lernstand 8er Mathematik

Dienstag, 13.03.18       ZP Vorbereitungsarbeiten 10er

                                  19.00 Uhr Schulkonferenz

24.03.-08.04.2018        Osterferien !!!

 

 

 

Die neuen Busfahrpläne für das Schuljahr 2017/18 finden Sie unter "Downloads" oder unter 

http://www.weser-egge-bus.de/fileadmin/images/web/Schulfahrplaene/Nieheim_Realschule.pdf

                          Aktuelles aus dem Schulleben

Karnevalsfeier der SV  - Olle Meh!

Die Bilder vom Karneval der SV sind online!

Willst du liebkosen - schenke Rosen!

Das Verteilen der Rosen ist und bleibt eine schöne Tradition unserer SV! Nach der Karnevalsfeier organisierte die SV eine Rosenaktion für Valentinstag. Über 200 Rosen wurden am 14. Februar verteilt. Jeder hatte im Vorfeld die Möglichkeit, seinem heimlichen Schwarm eine Rose zu bestellen! Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über die Aufmerksamkeit.

Die Lesenacht der 5b war ein tolles Abenteuer

Am 19. Januar veranstaltete die 5b zusammen mit Frau Maaßen und Frau Sapli eine Lesenacht in der Schule. Als um 18.30 Uhr alle Kinder von ihren Eltern in die Schule gebracht wurden, fingen wir an, unser Klassenzimmer mit Luftmatratzen und Isomatten auszulegen und wir machten es uns richtig gemütlich. Gegen 19 Uhr stand dann das gemeinsame Pizzaessen an.

Anschließend machten wir eine Nachtwanderung mit Taschenlampen. Auch hier hatten wir besonders viel Spaß, denn Frau Sapli und Frau Maaßen fanden es sehr witzig uns zu erschrecken. Natürlich revanchierten wir uns und versteckten uns am Feldrand. Als wir wieder in der Schule ankamen, trafen wir uns im PZ. Dort war dann die Tanzfläche für uns frei. Wir waren bestens ausgestattet, denn unsere Discokugel zauberte über 1000 bunte Lichter auf die Tanzfläche.

Nachdem wir uns auf der Tanzfläche und beim Verstecken verausgabten, ging es in unser Klassenzimmer, denn dort warteten die Bücher auf uns. Jeder durfte sein Lieblingsbuch mitbringen und aus diesem Grund gab es eine große Bandbreite an Büchern. Im Angebot waren zum Beispiel Gregs Tagebuch, Comics, aber auch Sachbücher. Es war ganz leise in der Klasse, denn jeder war in sein spannendes Buch vertieft. Nach einer langen Lesephase entspannten wir dann gemeinsam bei dem tollen Film "Paddington". Ein paar Kinder schliefen am Ende des Films erschöpft ein, da wir eine anstrengende Woche hinter uns hatten. Andere griffen nach dem Film aber auch wieder zum Buch und lasen bis tief in die Nacht weiter. Am nächsten Morgen waren wir schon wieder früh wach. Nach einem gemeinsamen Frühstück spielten wir noch in der Schule, denn die hatten wir nur für uns alleine. An dieser Stelle möchten wir uns noch bei Herrn Lins bedanken, der extra nur für das Auf- und Abschließen in die Schule kam. Vielen Dank dafür! Wir, die Klasse 5b, haben uns sehr über diesen besonderen Tag gefreut und hoffen, dass es nicht die letzte Lesenacht war.

Ehemalige Schüler feiern ihr 20-jähriges Abschlussjubiläum

In den Herbstferien war es mal wieder soweit die Schulbank zu drücken. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 1997 trafen sich an ihrer ehemaligen „Penne“ und schwelgten bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein in Nieheim in Erinnerungen.

Das Treffen startete mit einem einstündigen Rundgang durch die Räume der ehemaligen Wirkungsstätte und weder die Umbauten und Anbauten noch die zahlreichen technischen Neuerungen konnten darüber hinwegtäuschen, dass doch irgendwie alles beim Alten ist und die Schule unter anderem immer noch so riecht wie früher.

Viele Erinnerungen und Geschichten aus den alten Zeiten kamen während des Rundgangs hoch, insbesondere, als der alte Klassenraum betreten wurde. Hier wurde manche Anekdote aus der Schulzeit über Mitschüler und vor allem Lehrer erzählt.

Als Dank für die Führung durch die Schule spendete die Gruppe

                                                                                                       25,-€ an die Schülervertretung der Peter-Hille-Schule.

Sturmwarnung und früher Schulschluss!                              Danke für Ihre Mithilfe und ihr Verständnis!

Aufgrund der Unwetterwarnung des deutschen Wetterdienstes haben wir uns heute (18.01.18) in Absprache mit allen wesentlichen Beteiligten für ein vorzeitiges Unterrichtsende nach der 3. Stunde entschieden. Auch wenn es um 11:00 Uhr nur wenig stürmte, haben uns die Prognosen ab 12:00 Uhr doch dazu veranlasst, möglichst kein Risiko für unsere SchülerInnen und Ihre Kinder einzugehen.

 

Allen Eltern möchten wir an dieser Stelle einen großen Dank für die schnelle Abholung und Mithilfe aussprechen. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen möglichst schadensfreien Tag und verbleiben mit herzlichen Grüßen!

 

Das Kollegium der Peter Hille Schule

 

 

 

Hier der Link zur aktuellen Sturmübersicht!

 

 

5,1 Millionen Euro für die Zukunft der Realschule

Die Zukunftsmacher: In Bildung zu investieren ist gut angelegtes Geld, wissen Bürgermeister Rainer Vidal (v. l.) , Herbert Müller (UWG), Rektor Thomas Novian, Konrektorin Patricia Arendes, Thomas Menne (CDU), Wolfgang Kuckuk (SPD) und Kämmerer Dietmar Bec

 

Mit einem Betrag von 5,1 Millionen Euro will die Stadt Nieheim ihre Realschule sanieren und modernisieren. Für das Vorhaben erwartet Bürgermeister Rainer Vidal eine große Zustimmung der Ratsfraktionen. "Wer in die Bildung investiert, der investiert ins 21. Jahrhundert." In dieser von Rektor Thomas Novian formulierten Meinung sind sich die Spitzen der Stadt Nieheim mit der Schulleitung der Peter-Hille-Realschule uneingeschränkt einig. Gemeinsam stellten sie am Freitagnachmittag der Presse und dem Lehrerkollegium die neuen Pläne zur Modernisierung und Sanierung der Peter-Hille-Realschule vor.

Den Ausführungen Bürgermeister Rainer Vidals zufolge ist die Realisierung der auf 5,1 Millionen Euro veranschlagten Maßnahme in zwei Bauabschnitten vorgesehen. Die Pläne beinhalten die vollständige Erneuerung der Boden-, Wand- und Deckenflächen sowie die Erneuerung der technischen Gebäudeausstattung mit Heizungs-, Sanitär-, Elektro- und Brandmeldeanlagen.

Investiert werden soll außerdem in den Wärmeschutz und eine neue Netzwerkinstallation. Beseitigt werden soll mit der Sanierung auch ein Problem, das den Lehrenden vermehrt Probleme bereitet. Schulleiter Thomas Novian: "Der verstärkte Einsatz moderner Medien (100 vernetzte Computer) hat dazu geführt, dass in den vergangenen Jahren immer wieder kilometerlange Kabel neu verlegt werden mussten. Mittlerweile weiß kaum noch jemand, wo sie versteckt sind und wo sie gegenseitig die Verbindung stören."

Das Zeitfenster sieht folgenden Ablauf vor: Im ersten Bauabschnitt wird der zur Straße "Die Warte" hin gelegene Gebäudetrakt saniert. Begonnen wird mit den Arbeiten zum Beginn der Sommerferien 2019. Abgeschlossen werden sie zum Ende des 1. Schulhalbjahres. Während dieser Zeit werden die Klassen 5 bis 8 in der ehemaligen Grundschule unterrichtet. Die notwendigen Arbeitsmittel werden für diesen Zeitraum von der Realschule nach dort verlagert.

Sofern Wechsel zu den Fachräumen erforderlich sind, sollen diese während der großen Pause oder während der Mittagspause erfolgen. Laut Rektor Thomas Novian und Konrektorin Patricia Arendes lässt die lange Vorlaufzeit von rund eineinhalb Jahren eine Unterrichtsplanung zu, die zu keinen nennenswerten Nachteilen für die betroffenen Schülerinnen und Schüler führen wird. Außerdem fallen in diese Zeit etwa 16 Ferienwochen.

Die Sanierung des zur Bergstraße hin gelegenen Blocks soll mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 in Angriff genommen werden. Während dieser Zeit müssten die Jahrgänge 9 und 10 sowie die Fachräume ausgelagert werden. Störungen durch Baulärm sind für den Schulunterricht angeblich nicht zu erwarten, da die beiden Gebäudeteile durch lange Flure und die Aula voneinander getrennt sind.

Der kleine überschaubare Nachteil, der mit der zeitlich begrenzten Auslagerung verbunden sein könnte, wird nach Meinung von Kämmerer Dietmar Becker und Schulleiter Novian schon sehr bald durch das, nicht zuletzt durch den Einbau von Lärmschutzdecken, verbesserte Raumklima und Lernumfeld ausgeglichen.

Finanziert wird die Maßnahme über einen Zeitraum von zehn Jahren mit einem zinslosen Kredit über drei Millionen Euro aus dem Förderprogramm der NRW-Bank "Moderne Schule" sowie der Programme "Gute Schule 2020", dem "Kommunalinvestitionsfördergesetz II" und Teilbeträgen der allgemeinen Investitionspauschale der Jahre 2018 bis 2021. Der jährlichen Tilgung aus der Kreditfinanzierung für eine Laufzeit von zehn Jahren stehen die Mittel der Schulpauschale in Höhe von jährlich 300.000 Euro der nächsten zehn Jahre gegenüber. (Quelle; Neue Westfälische)

 

Weihnachtsfeier der SV zum Jahreswechsel 2017/2018

Wieder einmal ist es der SV gelungen, eine schöne, witzige und besinnliche Weihnachtsfeier zu gestalten. Es wurde gemeinsam gesungen, es gab spannende Spiele (Schüler vs. Lehrer), musikalische Vorträge und einen Poetry Slam. Bei so viel Abwechslung und Kreativität wurde wirklich für jeden etwas geboten. Die SV, die LehreInnen und alle, die am Schulbetrieb beteiligt sind, wünschen euch und Ihnen ein frohes Weihnachtsfest!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter-Hille-Schule